FAQ

Vorgaben

Wo finde ich alle offiziellen Dokumente?
Alle aktuellen Erlasse, Vorgaben und Informationen des Kultusministeriums findest du hier. Der aktuelle schuleigene Hygieneplan befindet sich hier.

Hygiene in der Schule

Müssen die Schüler*innen am ersten Tag nach den Ferien einen negativen Covid-19 Test vorlegen?
Wie nach den Sommerferien müssen die Schüler*innen nur einen negativen Covid-19 Test vorlegen, wenn sie in den Ferien in einem Risikogebiet waren oder Kontakt mit Personen aus einem Risikogebiet hatten.
Auf jeden Fall müssen die Schüler*innen diesen Elternbrief unterschrieben mitbringen, sonst dürfen sie die Schule nicht betreten.

Wo muss ich einen Mund-Nasen-Schutz tragen?
Außerhalb der Unterrichtsräume und überall, wo kein Mindestabstand von 1,5 Metern herrscht.

Wo und wann hole ich meine Lerngruppe ab?
Die Lerngruppen werden kurz vor Unterrichtsbeginn an den Orten wie in der aktuellen Früh- und Pausenregelung dokumentiert abgeholt. Es wird auf kürzestem Weg zu den Klassenräumen gegangen und bei Betreten des Gebäudes die Hände desinfiziert und der Mund-Nasen-Schutz aufgesetzt. Um zu den Fachräumen zu gelangen, darf durch das Gebäude gegangen werden.

Früh- und Pausenregelung:

Wo werden werden Schüler*innen für Einzelstunden für differenzierte Fächer und Fachunterricht jenseits des Klassenraums abgeholt?
Innerhalb der Räumlichkeiten des Jahrgangs können die Schüler*innen wechseln. Für Fachräume jenseits des Jahrgangs werden die Schüler*innen auf dem jeweiligen Pausenhof abgeholt.

Dürfen einzelne Schüler*innen durch das Gebäude gehen?
Einzelne Schüler*innen dürfen z.B. in den Verwaltungsbereich oder Trainingsraum gehen. Dabei besteht Maskenpflicht und die Einhaltung des Mindestabstands.

Wie werden Regelverstöße sanktioniert?
Bei Verstößen gegen die Regeln des schuleigenen Hygieneplans wird der/die Schüler*in einmal freundlich ermahnt. Bei schweren und provokanten Verstößen sowie erneutem Verstoß wird der/die Schüler*in von einem Mitglied der Schulleitung suspendiert.

Wieviel Luft tauschen die Belüftungsanlagen in einer Stunde aus?
Die Fassadenlüftungsgeräte sind auf ca. 600 m³/h ausgelegt und eingestellt. So findet ein zwei bis dreifacher Luftaustausch, in dem Klassenraum, in der Stunde statt.

Unterricht

Muss im Unterricht der Mindestabstand eingehalten werden?
Es kommt darauf an, in welchem Szenario wir uns aktuell befinden. Die aktuellen Infos können dem Niedersächsischen Rahmenhygieneplan entnommen werden.

Dürfen Schüler*innen sich bei Gruppenarbeiten im Unterricht vermischen?
Gruppenarbeit innerhalb des Unterrichtsraums können unter Einhaltung der aktuellen Hygienebestimmungen stattfinden.

Dürfen Schüler*innen in der Lernlandschaft arbeiten?
Die Schüler*innen dürfen in Abstimmung mit den Kolleg*innen des Jahrgangs die Lernlandschaft nutzen.

Dürfen Schüler*innen sich Materialien teilen?
Nein.

Findet WP- und AG-Unterricht wieder statt?
Ja, der WP- und Ganztagsbereich findet jahrgangsbezogen statt.

Pause

Worauf müssen die Schüler*innen auf dem Schulhof achten?
Die Schüler*innen verlassen den Klassenraum über die Feuertreppe, um zu ihrem ausgewiesenen, jahrgangsbezogenen Pausenbereich zu gehen. Eine Maskenpflicht besteht nicht.

Wo halten sich Schüler*innen bei schlechter Witterung in der kalten Jahreszeit bei Unterrichtsausfall oder Freistunden auf?
Hier das aktuelle Konzept zur Frühbetreuung:

Was passiert bei einer Regenpause?
Eine Regenpause wird vom Sekretariat über die Lautsprecher angekündigt. Die Schüler*innen verbleiben im Unterrichtsraum. Die Aufsicht führen die jeweiligen in WebUntis eingetragenen Lehrkräfte. Die Schüler*innen dürfen den Unterrichtsraum nicht verlassen. Die Lehrkräfte holen ihre Lerngruppen für den folgenden Unterricht in den jeweiligen Räumen ab.

Verpflegung

Was ist in der Mensa zu beachten?
Die Schüler*innen müssen die ausgewiesenen Wege beachten und beim Anstellen herrscht Abstands- und Maskenpflicht. Am Tisch darf die Maske abgelegt werden.

Dürfen die Schüler*innen Essen teilen?
Nein.

Dürfen die Schüler*innen im Klassenraum essen?
Außerhalb des Unterrichts dürfen die Schüler*innen im Klassenraum essen.

Krankheit | Verdachtsfälle

Was passiert, wenn einzelne Schüler*innen Symptome zeigen?
Diese Übersicht verdeutlicht die unterschiedlichen Vorgehensweisen bei Krankheitssymptomen:

Bei welchem Verdachtsfall muss ich den Schulleiter informieren?
Zum Verfahren bei Verdachtsfällen / Erkrankungsmeldungen haben wir folgendes Dokument erstellt:

Quarantäne

Was passiert bei einem positiv bestätigtem Sars-Covid19-Fall in der Schule?
Der Schulleiter informiert umgehend das Gesundheitsamt. Dieses entscheidet, welche Schüler*innen in Quarantäne abgesondert werden.
Die aktuelle Pressemitteilung der Region Hannover skizziert den Prozess des Gesundheitsamts:

Grundsätzlich gilt folgendes:

  • Schüler*innen und Lehrkräfte in Quarantäne bleiben für 14 Tage in Quarantäne, auch wenn sie negativ getestet wurden. Die Wohnung darf nicht verlassen werden, kein Besuch empfangen werden und es sollte Abstand zu anderen Mitgliedern des Haushalts eingehalten werden. Alle direkten Kontakte der Person in Quarantäne können weiterhin die Wohnung verlassen und zur Schule/Arbeit gehen.
  • Das Gesundheitsamt organisiert die Testungen. Zum Großteil finden diese zentral in einem Testzentrum statt. Andere Testungen finden durch das DRK zu Hause statt.

Wie erfahre ich das Testergebnis?
Bei einem positiven Testergebnis meldet sich das Gesundheitsamt umgehend. Unsere Erfahrung zeigt, dass negative Ergebnisse sehr viel später und zum Teil gar nicht mitgeteilt werden.

Wie werden die Schüler*innen in Quarantäne unterrichtet? Was passiert, wenn ein Teil die Schule wieder besuchen darf? Wer verteilt die Arbeitsaufträge?
Sek I:
Die Schüler*innen in Quarantäne werden in neue Lerngruppen aufgeteilt und einer Lehrkraft in Quarantäne zugeteilt. Diese Lehrkräfte begleiten die Lerngruppe in der Quarantänezeit als Online Lerncoaches. Die Aufgaben für die Schüler*innen werden vom Online Coach gestellt. Ein Fortschreiten im Lernstoff darf nicht geschehen.

Diese Übersicht dokumentiert den aktuellen Prozess:

Sek II:
Die Schüler*innen werden in der Quarantänezeit von den Fachlehrkräfte normal weiterbetreut. Die Aufgaben werden per iServ-Aufgabentool übermittelt. Der Kontakt wird per Mail oder Videokonferenz gehalten.

Wie werden einzelne Schüler*innen, die in Quarantäne geschickt werden unterrichtet?
Einzelne Schüler*innen in Quarantäne bekommen Aufgaben per iServ-Aufgabentool von den Fachlehrkräften.

Szenario B – Hybridunterricht

Was passiert, wenn Szenario B greift?
Folgende Übersicht illustriert den Vorgang: